Orte des Respekts

Orte des Respekts

Titelabsteigend sortieren Ort PLZ Projektbeschreibung
Gedenkarbeit für Otto Zeichner Klagenfurt 9020 Otto Zeichner war jüdischer Schüler unserer Schule und wurde 1942 in Auschwitz ermordet. Sein Portrait, gemalt von Manfred Bockelmann, wurde an die Stelle von jenem des Nazi-Direktors gehängt. Seine 94-jährige, in Israel lebende Schwester sprach in einer Videobotschaft zu den SchülerInnen. ORF-Bericht und Dokumentation unter http://www.erinnern.at/bundeslaender/kaernten/schulprojekte/gedenkfeier-otto-zeichner-geboren-am-19.-februar-1921-in-klagenfurt-ermordet-am-11.-august-1942-in-auschwitz
http://www.erinnern.at/bundeslaender/kaernten/schulprojekte/gedenkfeier-otto-...
Gemeinsam Aktiv Wien 1020 Wir sind ein Verein für Menschen mit Lernschwierigkeiten und wollen diesen im Rahmen unseres Projekts "Gemeinsam Aktiv" ein selbstbestimmtes Leben in Würde und ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Freizeitangebot bieten. In einem inklusiven Rahmen treffen dabei Menschen mit und ohne Behinderung aufeinander und lernen gemeinsam als Team zu agieren - ob bei Wanderausflügen, diversen kreativen Workshops, Museums- oder Theaterbesuchen, gemeinsamen Kochen oder großen Events (z.B. Modenschau). Akzept
http://www.ich-bin-aktiv.at
Gemeinsam leben lernen: Ein Sprachenlerncafé am BG Bludenz Bludenz 6700 Seit Sep 2015 treffen sich am BG Bludenz 20 Schülerinnen und 5 Lehrerinnen mittwochs mit UMFs, um Deutsch zu lernen und sie auf das Leben bei uns einzustimmen. Wichtig sind Respekt, Toleranz und Offenheit. Das Projekt ist auf Initiative der Schülerinnen entstanden, die selbst Materialien organisieren. Bisher erreicht: Freundschaften, Aufnahme als AO-Schüler, Teilnahme am Schulleben, Stolz auf Erreichtes. Neue Ziele: breite Vernetzung, UMFs zu Sprachcoaches ausbilden, Rekrutierung neuer Schüler.
Gemeinsam wachsen (lassen) - Nachbarschaftsgarten St. Georgen St. Georgen im Attergau 4880 In St. Georgen im Attergau lebt man im Spannungsfeld zwischen regionaler Struktur und globalen Migrationsprozessen. Der Nachbarschaftsgarten bietet einen Begegnungsraum im Ort, in dem beim gemeinsamen Tun persönlicher Kontakt entsteht, Wissen ausgetauscht und Erfahrungen geteilt werden können. Alle Beteiligten wachsen in sozialer Hinsicht. Der partizipative und psychohygienische Charakter kommt den AsylwerberInnen zugute. Gleichzeitig verändert sich das Bild von ihnen in der Bevölkerung.
https://www.caritas-linz.at/hilfe-angebote/asylwerberinnen/projekt-dialog/?L=0
gemeinsam wachsen - Verein emotion Wien 1145 Jugendliche die mit verschiedenen Schwierigkeiten (Behinderung, Erkrankungen, Verlust geliebter Menschen) zu kämpfen haben verbringen jeden Samstag beim Verein. Gemeinsam misten sie die Ställe, pflegen die Tiere und kochen. Die Jugendlichen lernen nicht nur auf sich zu schauen sondern achten auf die anderen. Jeder hat seine Stärke und kann etwas anderes, die Kids unterstützen sich dabei gemeinsam zu wachsen und neue Hürden zu meistern.
http://www.pferd-emotion.at/
Gemeinwohl Ökonomie Regionalgruppe Wien Wien 1050 Die Regionalgruppe Wien des Vereins zur Förderung der Gemeinwohl Ökonomie ist ein Ort, wo sich Menschen treffen, die gemeinsam einen respektvollen Umgang pflegen und auch versuchen, diesen Lebensstil nach außen zu tragen. Neben dem Respekt hat auch die gegenseitige Wertschätzung einen hohen Stellenwert bei uns.
http://wien.gwoe.net/
gemma! Graz 8010 Das Projekt fördert im Rahmen von Freizeitaktivitäten den Austausch zwischen österreichischen und asylsuchenden/asylberechtigten jungen Menschen. Die Freizeitaktivitäten haben den Sinn Integration und Inklusion zu ermöglichen. Die Selbstbestimmung der Teilnehmenden wird durch die Übernahme von Verantwortungsbereichen gestärkt. Das Projekt orientiert sich an den Interessen, Anliegen und Bedürfnissen der Teilnehmenden und zielt dabei auf ein ganzheitliches soziales Miteinander ab.
Generationendorf Salzburg 5020 BRÜCKENBAUEN Ist das zentrale Anliegen des "Generationendorfprojektes" -Brücken zwischen Menschen, Generationen, Kulturen, Menschen mit und ohne Behinderungen, Alteingesessenen und Zugezogenen... Anhand konkreter Aufgaben entstehen oft nur temporäre Arbeitsplattformen, wobei der Weg das eigentliche Ziel ist: Beim gemeinsamen Planen und Arbeiten entstehen Kontakte und Freundschaften. Projekte von Alt und Jung, Gemeinschaftsgärten bis hin zu Zeitansparmodellen ist alles erlaubt und erwünscht!
http://www.gemeindeentwicklung.at
GenerationenLernen - Verein Einstieg BBQ Salzburg 5020 GL ist ein innovatives Projekt mit einem gleichzeitig archaischen Prinzip: Erfahrene Menschen unterstützen, coachen und begleiten ehrenamtlich Kinder mit Migrationshintergrund in schulischen Angelegenheiten, beim Einstieg ins Berufsleben sowie in schwierigen Lebensabschnitten. Durch die Verknüpfung der Zielgruppen kommt es zu wechselseitigen Lernprozessen und zu "Orten des Respekts": zum Kennenlernen der anderen Kultur, zu mehr Verständnis füreinander und einer nachhaltigen Integration!
https://einstieg.or.at/generationenlernen
Gesunde Nachbarschaft mit FamilienpatInnen Schlierbach 4553 Familien stehen aufgrund der Vielzahl der Anforderungen vermehrt unter Druck und haben viele alltägliche Herausforderungen zu bewältigen. Gleichzeitig wird das familiäre Netz immer kleiner. Hier kommen nun die ehrenamtlichen FamilienpatInnen ins Spiel. Sie stellen 2-3 Stunden pro Woche von ihrer freien Zeit zur Verfügung und helfen bei gewissen Kleinigkeiten im Alltag und bestimmten Überlastungssituationen. Der Grundgedanke der Nachbarschaftshilfe: Soziales Netz und Hilfe ist wichtiger denn je.
http://www.spes.co.at/bildung-beratung/angebote/gesunde-nachbarschaft-mit-fam...
Global Village - Internationales Camp in Alberndorf Alberndorf in der Riedmark 4211 Bei dem Projekt Global Village geht es darum, dass Internationale Volontäre gemeinsam mit in Österreich lebenden Menschen, Menschen mit Behinderung, Flüchtlingen und Jugendlichen im Sommer für 2-3 Wochen ein gemeinschaftliches Projekt realisieren. Über das gemeinsame 'TUN' sollen Vorurteile abgebaut, Toleranz und Respekt gelebt und kulturelle Aspekte ausgetauscht werden. Die Begegnung von Menschen unterschiedlicher sozio-kultureller Hintergründe soll zu einem friedvollerem Miteinander beitragen.
http://www.grenzenlos.or.at/
Grätzeltreff Margaretenbad Graz 8010 Im Grätzeltreff kommen Menschen jeden Alters, unabhängig von Herkunft, Religion usw. zusammen. Alle Aktivitäten werden ehrenamtlich ausgeführt und können von allen ohne Anmeldung oder Kosten in Anspruch genommen werden. Es wird gefeiert; neben Sprachkursen (dt, ital., kroat., frz) gibt es eine internationale Spielgruppe (1-5Jahre)sowie Bewegungs- und Kreativstunden. Unser jüngstes Mitglied ist wenige Monate, das älteste über 80 Jahre alt, manche wohnen ums Eck, andere kommen aus Japan, dem Irak
http://www.margerl.at
Grow Together Wien 1130 'Grow Together' schließt eine Lücke in der frühzeitigen Unterstützung von 'Multiproblemfamilien', vor und bis ~2 Jahre nach der Geburt eines Kindes: Hochprofessionell, also distanziert und reflektiert, und doch 'sich einlassend'; niederschwellig, aber mit klarer Vereinbarung; geduldig, weil Verhaltensänderung Zeit braucht, und doch fordernd; kleine und alltägliche Fortschritte schätzend und gleichzeitig auf 'Heilung' aus.
http://www.growtogether.at
Gugelhupf meets Basbousa Wien 1070 "Gugelhupf meets Basbousa" ist ein regelmäßiges Freundschaftspicknick, das Menschen, die fluchtbedingt nach Wien gekommen sind, mit Menschen zusammenbringt, die schon länger da sind. Es geht darum ein Netzwerk wachsen zu lassen – und denen, die hier noch fremd sind, die Möglichkeit zu geben, sich zu Hause und willkommen zu fühlen. Die gemeinsam verbrachte Zeit, das Teilen selbstgemachter Köstlichkeiten und persönlicher Geschichten stellt das Verbindende in den Fokus und stärkt das Miteinander.
Hand in Hand mit Flüchtlingen in Vorarlberg Dornbirn 6850 Die Online-Plattform handinhandinvorarlberg.at bietet Daten & Fakten zum Thema Flüchtlinge, Informationen über gelebte Integration, vielfältige Möglichkeiten sich ehrenamtlich einzubringen und Quartiere direkt zu melden. Über diese Plattform ermöglichen wir allen Anspruchsgruppen sich zu präsentieren, allen Anspruchsgruppen aus erster Hand und abgestimmt Informationen zum Thema Asyl- und Flüchtlingswesen in Vorarlberg zur Verfügung zu stellen - Einzigartig!
http://www.handinhandinvorarlberg.at
HANDS ON – Jobbegleitung für arbeitslose Jugendliche Wien 1090 Dieses Projekt bietet sozial und kulturell benachteiligten Jugendlichen, sowie Jugendlichen mit Asylstatus, die sich bei ihrem Einstieg in die Arbeitswelt schwer tun, die Chance, von der Erfahrung eines Mentors/einer Mentorin zu profitieren. MentorInnen sind Menschen mit Berufserfahrung, die ihr Wissen und ihre Erfahrungen an Jüngere weitergeben möchten. Die MentorInnen übernehmen nicht die Arbeits- oder Lehrstellensuche, sondern sie unterstützen die Jugendlichen bei ihren Aktivitäten.
http://www.ka-wien.at/site/arbeit
happy.thankyou.moreplease!! Wien 1100 Hier werden Sach- sowie Geldspenden für Flüchtlinge gesammelt, verwaltet, bedarfsorientiert verpackt und verteilt. Neu bei uns: Der "Happy Market" - Ort der Begegnung und gratis "Shop" für Flüchtlinge <3
http://thankyoumoreplease.at
Hayat Hallein 2 Hallein 5400 Es ist ein Ort, an dem mit enormen Engagement gearbeitet wird, sodass jugendliche Flüchtlinge in ihren Qualitäten gefördert und in ihren Nöten gehört werden. Es wurde ein Ort geschaffen, wo man in Würde lernt, Freundschaften schließt und in Freiheit SEIN kann. Es sind hier viele Beziehungen gewachsen, die Grenzen überwinden! Ein Beispiel dafür, dass es mit Respekt in Zukunft ein tragfähiges Miteinander geben wird.
http://www.menschen-leben.at/einrichtungen/hayat-hallein/
Heim auf Zeit Wien 1150 Diese Privatinitiative ermöglicht es unkompliziert–in prekären Wohnverhältnissen lebenden–Lehrlingen eine eigene, kleine und leistbare Wohnung in einem Wiener Gemeindebau zu bekommen. Wir bieten damit den BerufsschülerInnen die Sicherheit eines eigenen Zuhauses, eingebettet in ein soziales Gefüge. Wir wollen damit den meist jugendlichen Lehrlingen eine gute Start in unsere Gesellschaft ermöglichen.
http://kusonline.at
Help-Mobil Linz 4020 Das Help-Mobil ist ein gemeinsames Projekt von Caritas, Rotem Kreuz, Samariterbund, Barmherzigen Schwestern und Lazarusorden. Das Projekt bietet medizinische Versorgung für Personen, die aus verschiedenen Gründen (keine Versicherung, psychische Erkrankungen, Sprachbarrieren) keinen Zugang zum regulären Gesundheitssystem haben. Ehrenamtliche ÄrztInnen sowie diplomiertes Pflegepersonal und SozialarbeiterInnen stehen zur Verfügung und versuchen, neben der Versorgung auch Perspektiven zu entwickeln.

Seiten