Orte des Respekts

Orte des Respekts

Titelabsteigend sortieren Ort PLZ Projektbeschreibung
Freethem Wien 1220 Freethem ist eine Jugendorganisation, die junge Leute dazu motivieren will, auf das überaus aktuelle Thema "Menschenhandel" aufmerksam zu machen um in Österreich etwas zu verändern! In diesem Zusammenhang sprechen wir auch Themen wie Prostitution und Pornografie an und wollen zum kritischen Nachdenken und zur Diskussion anregen. Wir möchten engagierten Jugendlichen eine Stimme geben und sie dazu ermutigen, in ihrem Umfeld und mit ihren Talenten unsere Gesellschaft zum Positiven zu verändern.
http://www.freethem.at
FREI.Spiel -Freiwillige für Kinder Wien 1060 FREI.Spiel bietet sozial benachteiligten Volksschulkindern bessere Chancen auf Bildung. Freiwillige lernen, lesen und spielen mit Kindern, die ihre Nachmittage im Hort verbringen. Dadurch werden Lernerfolge erzielt und soziale Kompetenz und Selbstvertrauen gefördert. Das schafft gerechtere Voraussetzungen für Lern- und Berufserfolge in der Zukunft. Dieses interkulturelle, generationenübergreifende Projekt zeigt unseren Respekt vor allen jungen Menschen. Denn Bildung darf keine Glückssache sein.
http://www.freispielwien.at/
Freie Lern- und Beratungsnachmittage für Frauen mit Migrationshintergrund und/oder Fluchterfahrung bei Frauen aus allen Ländern Innsbruck 6020 Bereits seit Jahren können Frauen ohne Anmeldung an zwei Nachmittagen pro Woche kostenlos am Angebot bei FaaL teilnehmen: Sie können einerseits an der Gruppenberatung teilnehmen, die von einer Beraterin geleitet wird, andererseits können sie beim Freien Lernen in Kleingruppen gemeinsam mit Freiwilligen u. Mitarbeiterinnen ihre Deutschkenntnisse verbessern. Die Nachmittage ermöglichen Kennenlernen, Austausch, Verständnis und gegenseitigen Respekt - immer in offener und wertschätzender Atmosphäre.
http://frauenausallenlaendern.org/
FreiRaumWels Wels 4600 Dies ist ein Raum im Herzen von Wels in dem die BürgerInnen von Wels und Umgebung einen Raum haben für Begegnung, Diskussion, Innovation und Nachhaltigkeit, mit Platz zur Umsetzung für ehrenamtlichen Projekte und Aktivitäten!Dies soll dem Gemeinwohl dienen und für alle zugänglich und offen sein! Es finden Deutschkurse, Suppenküchen, Demokratiewerkstätten, Rederäume, Spieleabende, Permakulturstammtische und vieles weitere statt. Der Respekt vor Neuem und Anderem ist eine Grundvorraussetzung!
http://www.freiraumwels.at
Freiwilligen Netzwerke Salzburg Salzburg 5020 In diesem Angebot des Diakoniewerks Salzburg besuchen Freiwillige regelmäßig kostenlos SeniorInnen in ihrem Zuhause. Besuche, Spaziergänge, Hilfe in Krisensituationen und das Erfüllen langgehegter Wünsche stehen auf dem Programm. Besonders an diesem Projekt ist, dass sich seit Jahren zahlreiche Asylwerber und junge Menschen einbringen. Somit setzt das Projekt ein verbindende, integratives und generationenübergreifendes Zeichen in unserer Zivilgesellschaft.
http://www.diakoniewerk-salzburg.at/de/freiwilligennetzwerke/
Freiwilligenpartnerschaft Tirol Innsbruck 6020 Die Freiwilligenpartnerschaft Tirol wurde initiiert, um das Ehrenamt in Tirol zu stärken. Die regionalen Freiwilligenzentren werden als zentrale Informations- und Koordinationsdrehscheiben dienen, um Organisationen und Interessierte zusammenzuführen. Die Freiwilligenzentren setzen regelmäßig einen Schwerpunkt: 2016/2017 steht ganz im Zeichen der Jugendlichen und jungen Erwachsenen, denn die Förderung des freiwilligem Engagements kann nicht früh genug beginnen.
http://www.freiwillige-tirol.at
Freizeitassistenz für Menschen mit Behinderung Wien 1150 Im Projekt „Freizeitassistenz“ begleiten und unterstützen engagierte FreizeitassistentInnen Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung in ihrer selbstbestimmten Freizeitgestaltung, wodurch wichtige Schritte in Richtung eines inklusiven Zusammenlebens gesetzt werden und Empowerment gefördert wird. Durch gemeinsame Aktivitäten werden unverzichtbare Freundschaften geknüpft, das Selbstbewusstsein gestärkt und Wertschätzung gegenüber anderen und die Anerkennung von Diversität erlebbar gemacht.
http://www.integrationwien.at/freizeit.php
Fremde werden Freunde Wien 1090 www.fremdewerdenfreunde.at ist eine Initiative zur gesellschaftlichen Inklusion. Wir sind Menschen, denen Miteinander wichtig ist. Wir unterstützen Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten sich hier zuhause zu fühlen. Das Besondere bei Fremde werden Freunde ist der Schritt vom Helfen zum gemeinsam tun. Miteinander auf Augenhöhe- weil so aus Fremden Freunde werden.
https://www.facebook.com/fremdewerdenfreunde.at
Frieden leben Bad Ischl 4820 Wir alle kennen Konflikte. Auch Kinder sind mit Konflikten konfrontiert. Mit unserem Friedens- und Konflikttraining setzen wir früh bei der Volksschule an. Wir wirken präventiv mit dem Ziel Konflikt-, Team- und Kommunikationsfähigkeiten der Kinder zu stärken und unterstützen sie, gemeinsam friedliche, gewaltfreie Lösungen zu finden. Im Klassenverband wird respektvolles und einfühlsames Verhalten geübt und reflektiert. Mit den Lehrpersonen und Eltern wird auch das soziale Umfeld miteinbezogen.
http://friedenleben.com
friedensflotte mirno more Wien 1210 Die Friedensflotte, die alljährlich vom österreichischen Verein Mirno more organisiert wird versteht sich als bedeutender Beitrag für weltweiten Frieden und Freundschaft über alle Grenzen. Mit über 960 TeilnehmerInnen und 100 Schiffen, die vorwiegend aus Österreich und österreichischen Einrichtungen kommen ist es das größte Segelprojekt für sozial benachteiligte Kinder weltweit. Wir setzten ein gewichtiges Zeichen für Integration und Solidarität und sind ein gelebtes Beispiel für Weltoffenheit.
http://www.mirnomore.org
funkundküste Kunst im sozialen Raum 3504 Krems/Stein 3504 funkundküste initiiert seit 2001 Kunstprojekte im sozialen Raum und betreibt ein Offenes Atelier in dem Menschen verschiedener Nationalität,unterschiedlichen Alters,mit oder ohne Behinderung und unabhängig von Bildung und Herkunft der Zugang zu eigenständigem künstlerischen Ausdruck ermöglicht wird. Die Förderung individueller Ausdrucksweisen, wertschätzender Austausch mit anderen Menschen,die Bearbeitung soziokultureller Themenkreise mit den Mitteln der Kunst bilden die zentralen Arbeitsfelder.
http://www.funkundkueste.at
Fußballcamp Leiblachtal Hohenweiler 6914 Das Fußballcamp ist für Mädchen und Burschen im Alter von 6 bis 14 Jahren. An diesen Tagen wird mit den Kindern viel im Bereich Fairplay, gemeindeübergreifenden Miteinander, Erste-Hilfe-Maßnahmen, gesunde Ernährung gearbeitet. Es sind Frauen und Männer als Trainer gleichermaßen im Einsatz. Es wird auf regionale Produkte und den Einsatz von Menschen und Personen die im Leiblachtal wohnen Wert gelegt. Von LeiblachtalerInnen für LeiblachtalerInnen! Das Camp ist seit 6 Jahren ausgebucht.
http://www.sc-hohenweiler.at
G11 Community Dance Wien 1110 G11 Community Dance ist ein Ort des Respekts, weil SchülerInnen unterschiedlicher Herkunft in inklusiven und generationenübergreifenden Tanzprojekten mit schwerbehinderten Kindern, erwachsenen Laien und hochkarätigen KünstlerInnen zusammen Choreographien erarbeiten. Thematisch geht es dabei stets um aktuelle Themen des Zusammenlebens: Was ist ein/e HeldIn des Miteinander? (https://www.youtube.com/watch?v=Y8rAtOsHRUM) // Flucht und Asyl (https://www.youtube.com/watch?v=2WOeIVzgI1M).
Ganzheitliche Vorbereitung auf Geburt und Elternschaft Leoben 8700 Wir setzen uns für die Erhaltung und Verbreitung ganzheitlicher Vorbereitung auf die Geburt und die Elternschaft ein und für ein echtes Mitsprache- und Mitbestimmungsrecht der (werdenden) Eltern. Das theoretische Mitsprache- und Mitbestimmungsrecht (werdenden) Eltern wird in der Praxis oftmals durch entsprechende Lenkung, d.h., Angstmacherei, „umschifft“. Die Gesellschaft braucht wieder mehr Mut, das „Anderssein“ bzw. das „Andersmachenwollen“ zu akzeptieren, zu respektieren und auszuhalten.
http://www.elternwerden.at
Garten der Begegnung Traiskirchen 2514 50 Meter neben dem Flüchtlingslager Traiskirchen entsteht gerade ein wunderbarer Ort des Respekts: Mit ehrenamtlicher Unterstützung von Profis aus solidarischen Landwirtschaftsprojekten und der Gemeinde Traiskirchen, bauen TraiskirchnerInnen und jugendliche Flüchtlinge gemeinsam Obst und Gemüse auf einer großen landwirtschaftlichen Fläche an. Nun wurde eine Nähwerkstatt mit der gleichen Idee eröffnet. Wir möchten die Begabungen und Skills der Jugendlichen sichtbar machen und Inklusion fördern.
http://www.gartenderbegegnung.at
Garten der Vielfalt Linz 4040 Der Gemeinschaftsgarten des Flüchtlingswohnheims von SOS-Menschenrechte ist ein Ort der Ruhe, des Beisammenseins, des Schaffens und vor allem ein Ort des Respekts. Die über 20 unterschiedlichen Nationalitäten des Hauses, sowie die AMIGOS, NachbarInnen und GartenliebhaberInnen aus Linz verbinden sich hier zu einer Gemeinschaft. Es wird bepflanzt, gefeiert oder einfach in geselliger Runde geplaudert. Der Garten soll ein Ort der Begegnung sein, an dem Erfahrungen und Wissen ausgetauscht werden.
Garten der Vielfalt Putzleinsdorf 4134 Im Rahmen des Jahresthemas legt die Landjugend Putzleinsdorf einen „Garten der Vielfalt“ an. Es werden Kartoffeln, verschiedene Gemüsearten, Pflückblumen sowie eine Bienenweide auf 1300 m² kultiviert. Ziel ist es, mit Unterstützung der Ortsbevölkerung, Kindergarten, Volksschule, Flüchtlingen, Jungendorganisationen, ... gemeinsam diese Fläche zu bewirtschaften und somit den Zusammenhalt in der Gemeinde und das Bewusstsein für regionale Lebensmittel zu stärken.
gartenernte Wien 1140 Auf gartenernte.at geht es um die lokale Vernetzung von NachbarInnen zum Austausch von überschüssigem Obst & Gemüse aus dem eigenen Garten gegen Geld, Güter oder Dankbarkeit. Außerdem soll die Grätzel-Community gestärkt und z.B. gemeinsam im Garten gearbeitet werden. Der Respekt vor Mutter Natur und ihren wertvollen Ressourcen steht dabei stets an oberster Stelle – gemeinsam wollen wir die Basis für eine nachhaltige Zukunft des kooperativen Umgangs mit uns selbst und unserer Umwelt begründen.
https://www.gartenernte.at
Gastfamilien für unbegleitete minderjährige AsylwerberInnen Wien 1070 Das Projekt vermittelt in Wien unbegleitete minderjährige AsylwerberInnen in Gastfamilien. Dadurch werden Jugendliche aus Asyllagern oder Heimen geholt und können sich in Orten des Respekts individuell entfalten. Nach der Vermittlung und dem Entstehen der Gastfamilie, wird diese betreut und begleitet, so dass Sprach- oder Kulturunterschiede nicht zu unüberwindbaren Schwierigkeiten führen.
http://verein-kui.at/
Geben für Leben - Leukämiehilfe Österreich Wolfurt 6922 Aus eigener Betroffenheit gründete Herlinde Marosch 1999 zusammen mit zwei Freundinnen den Verein "Geben für Leben", um für ihre an Leukämie erkrankte Nichte einen passenden Stammzellspender zu finden. Daraus entwickelte sich der Verein "Geben für Leben - Leukämiehilfe Österreich". Dieser wird hauptsächlich durch ehrenamtliche HelferInnen betrieben, viele davon persönlich oder durch Angehörige von der Krankheit betroffen. Viele Nationen, viele Helfer, ein Ziel: Leben retten!
http://www.gebenfuerleben.at

Seiten