Titel Ort PLZabsteigend sortieren Projektbeschreibung
INKUGA - Interkultureller Gemeinschaftsgarten St. Johann in Tirol St. Johann in Tirol 6380 Menschen unterschiedlicher Herkunft haben hier die Möglichkeit Gartenbeete zu pflegen, ihre Fähigkeiten und Kompetenzen auszuüben, sie weiter zu geben bzw. Alltagswissen und Kulturtechniken auszutauschen (Wissens- und Erfahrungsaustausch). Der Interkulturelle Gemeinschaftsgarten ist ein Ort, an dem alternative Formen der Sprachaneignung, gegenseitige Unterstützung durch sozialen Austausch und ökologische Selbstversorgung mit Pflanzen stattfindet.
https://www.facebook.com/INKUGA/
Mini Stadt Imst 6460 Imst 6460 Wie ist es, als Erwachsener zur Arbeit zu gehen? Wie funktionieren regionale Wirtschaftskreisläufe? Wie arbeiten Reporter ? Was bringt mir Mitbestimmung bei Planungsaufgaben? Welche Kompetenzen habe ich eigentlich und was soll ich damit? Ein nachhaltiges Produkt ? Warum und wofür Ehrenamtliches Arbeiten? Wer das wissen will, kann es selbst ausprobieren in der Mini-Stadt Imst, die am 29. und 30.6. 2018. 240 Kids zwischen 8 und 14 können daran teilnehmen. BITTE SIEHE: www.mini-stadt-imst
https://www.mini-stadt-imst.at
(Re)defining Equality Imst 6460 (Re)defining Equality ist ein von United World Colleges (UWC) und Erasmus+ geförderter Sommerkurs, welcher im Juli 2018 zum zweiten Mal 50 Jugendliche (15-17 Jahre) aus über 20 Nationen in Imst, Tirol zusammenbringen wird. Die Aufnahme findet aufgrund von Eignung und Motivation, unabhängige von finanziellen Hintergründen, statt. Neben dem Austausch zu Themen wie Migration, Nachhaltigkeit und Frauenrecht, stehen vor allem die Förderung von globalem Denken und lokalem Engagement im Vordergrund.
https://www.facebook.com/redefequal/
Inklusion. Museen und gesellschaftliche Vielfalt Wald am Arlberg 6752 Der Begriff „Heimatmuseum“ ist bis heute meist mit konservativen Assoziationen verbunden. Alte Geräte werden ausgestellte, echte oder vermeintliche Traditionen gepflegt und häufig ein lieb gewonnenes (aber meist falsches) Bild von einer „guten, alten Zeit“ heraufbeschworen. Das Klostertal Museum wurde 1994 mit dem Anspruch eröffnet, ein Heimatmuseum der anderen Art zu sein. Dem möchte der Museumsverein Klostertal auch mit dem Projekt „Inklusion. Museen und gesellschaftliche Vielfalt“ nachkommen.
https://www.museumsverein-klostertal.at/2018/06/07/begegnungsort-klostertal-m...
Gemeinsam unterwegs Rankweil und Gemeinden des Vorderlandes 6830 Bei diesem Projekt handelt es sich um regelmäßige Spaziergänge, die für jedermann offen sind. Neu in die Region zugezogene Menschen können ihren neuen Wohnort und seine Umgebung zu Fuß erkunden. Sie werden begleitet von Menschen, die den Ort schon lange oder länger kennen. Im Zentrum der Spaziergänge stehen das gemeinsame Unterwegssein, der gegenseitige Austausch und das sich Kennnenlernen sowie das Üben der deutschen Sprache.
https://www.rankweil.at
Regionale Koordinationsstelle für Integration Sulz 6832 Die Koordinationsstelle für Integration steht seit 2016 der gesamten Bevölkerung aus 11 Gemeinden des Vorderlandes, den Gemeindeämtern und Systempartnern in Integrationsbereichen wie Sprache, Bildung, Existenzsicherung, Wohnen, Arbeit, Ehrenamt unterstützend zur Seite. Ein respektvoller Umgang aller ist die Basis, um die aktuellen Herausforderungen des täglichen Zusammenlebens in einer wachsenden, interkulturellen Gesellschaft positiv zu erledigen und gemeinsam Neues entstehen zu lassen.
http://www.vorderland.com/integration
cafeMINZE - Raum für Begegnung und Vernetzung Klaus 6833 Als "Tee der Gastfreundschaft" ist Minztee in orientalischen Ländern ein Symbol für eine gelebte Willkommenskultur. Um genau diese Kultur geht es im cafeMINZE, einem offenen Begegnungscafe für einheimische und geflüchtete Menschen im Raum Vorderland. Das cafeMINZE bietet Raum für Begegnung und Vernetzung - bei Gesprächen, Musik, Kunstimpulsen, miteinander singen, tanzen, kochen und backen, essen und trinken. Wir wollen mit unserem Projekt Gastfreundschaft leben und ein Ort des Respekts sein.
http://www.cafeminze.at/
unser-grundeinkommen.at Dornbirn 6850 Warten bis sich die Politik entschließt, das Sozialsystem radikal umzubauen? Wir sammeln JETZT über unsere Website per Crowdfunding Spenden, um diese anschließend einer Person bedingungslos für ein Jahr ausbezahlen zu können (12 x 1.000 Euro). Dafür brauchen wir Menschen, die den Gewinntopf füllen (Spenden ab 1 Euro) und/oder sich zur Verlosung anmelden.
https://unser-grundeinkommen.at
3000 for a living Dornbirn 6850 Unser Verein setzt sich für mehr Liebe und Zusammenhalt unter den Menschen ein. Aktuell unterstützen wir unsere phillippinische Gastfamilie da ihr Haus abgerissen wird aufgrund des steigenden Tourismus. Sie erhalten keine Entschädigung und stehen bald ohne Haus auf der Strasse. Mit 3000 Euro erhalten sie ein neues Haus. Unser Projekt wurde bereits mittels Crowdfounding und einer Tombola innerhalb von nur 10 Tagen finanziert. Wir arbeiten ohne Gewinn und der Erlös kommt zu 100 Prozent an.
Http://www.myfootprint.at
Dô Sin - Netzwerk Zusammen.Leben in Lustenau Lustenau 6890 „Dô Sin“ - Netzwerk Zusammen.Leben in Lustenau [hier sein] [für jemanden da sein] Das ehrenamtliche Netzwerk „Dô Sin“ unterstützt freiwilliges Engagement in der Flüchtlingshilfe Lustenau. Es versteht sich als Begegnungsplattform und setzt sich für Familienpatenschaften, Sachspenden, Feste, Bildungsangebote, Vernetzungstreffen, Veranstaltungen, Freizeitangebote, Sprachencafé und ein gutes Zusammenleben ein. Auch geflüchtete Menschen können sich mit ihren Talenten und ihrem Engagement einbringen
https://www.facebook.com/NetzwerkLustenau
Radeln ohne Alter Lustenau 6890 Wir von Radeln ohne Alter sind fest davon überzeugt, dass das Leben, auch wenn man schon älter ist, noch voller Freude sein kann und auch sein soll. Auf Rikschas laden wir Bewohner von Senioren- und Pflegeheimen dazu ein, ihre Umgebung neu zu entdecken und dabei ihre Lebensgeschichten mit uns zu teilen. Sie sollen sich wieder als ein Teil der Gemeinschaft fühlen. Freiwillige Fahrer stellen sich zur Verfügung um Fahrrad-Ausflüge mit den SeniorInnen zu machen.
http://www.radelnohnealter.at
FÜRW*ORT – kreatives Zentrum für Kinder, Jugendliche und Lernwillige jeden Alters Lustenau 6890 Das W*ORT ist ein Ort... - wo Erwachsene Kindern ihre Zeit schenken & versuchen, ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. - des Miteinanders - wo die Sprache im Mittelpunkt steht . - der Möglichkeiten - hier werden Ideen bei Kaffee & Kuchen gesponnen und auch umgesetzt - ein Begegnungsort - der offen ist für ALLE - ein Ort voller interessanter Menschen, die sich für Teilhabe einsetzen Arbeiten,schreiben, teilen, lernen, lachen, tüfteln, essen.... Generationen miteinander und voneinander.
https://w-ort.at
Kernjahr Lochau 6911 Der gemeinnützige Verein “Schule des Lebens” aus Vorarlberg schaffte in Eigeninitiative mit dem Projekt KernJahr ein österreichweit einzigartiges Orientierungsangebot für junge Menschen zwischen 17 und 25 Jahren. Aus den beiden erfolgten Prototypen (der 2. Durchgang lief noch bis 31. Mai 2018) konnten viele Erfahrungen für die nächsten Schritte gewonnen werden. Unser nächster Entwicklungsschritt: im Herbst etablieren wir neben dem Standort in Vorarlberg einen weiteren in Wien.
https://www.kernjahr.at
Wolfurter EinTopf Wolfurt 6922 Der "Wolfurter EinTopf" ist ein Begegnungsort für Wolfurter Frauen aus unterschiedlichen Kulturen. Neben dem Kochen haben die Frauen an diesen Nachmittagen viel Zeit für intensiven Austausch und zum Kennenlernen. Geleitet wird das Projekt von einer Gruppe Wolfuter Frauen aus unterschiedlichen Kulturen. Das Projekt hat sich bereits weiterentwickelt: Internationale Kochkurse, Fastenbrechen für die Wolfurter Bevölkerung, das "Wolfurter EinFädeln", der Wolfurter Sommertreff ..
https://www.wolfurt.at
Rollinos / Magic Moments Eisenstadt 7000 Der Alltag von Familien mit Kindern mit Behinderung ist geprägt von Hindernissen und Schwierigkeiten. Um wenigstens einen kleinen Lichtblick für diese Familien zu schaffen hat unsere Mitarbeiterin das Projekt "Rollinos" geschaffen für alle Mitglieder des ÖZIV Burgenland von 0-14 Jahren. Es werden Ausflüge organisiert bei denen behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam einen schönen Tag verbringen. Dies fördert auch die Inklusion schon bei den jungen Menschen.
https://www.oeziv-burgenland.at/de/unser-angebot/kinder-und-jugendliche/
Sozial Netzwerk Zillingtal Zillingtal 7034 Der Verein Sozial Netzwerk Zillingtal kurz SNZ bemüht sich mit freiwilligen Helfer(innen) soziale Aufgaben in der Gemeinde Zillingtal zu erledigen. Darunter fallen, die Lieferung von Essen auf Rädern (7 Tage die Woche), Besuchsdienste bei alleinstehenden, wöchentliche "Langsam Geh Treff) mit gebrechlichen Gemeindebürgerinnen, Botendienste, Hol- und Bringdienste, Organisation von Einkaufsfahrten, Leihoma Dienst, Nachhilfe- und Leseangebot, gratis Verleih von div. medizinischen Hilfsmittel, uvm.
http://www.zillingtal.eu/
Flüchtlingshilfe Parndorf Parndorf 7111 Eine kleine Gruppe ParndorferInnen hilft seit dem Herbst 2015 Flüchtlingen, die in Parndorf in Privatquartieren untergebracht sind. Wir haben weder von der Gemeinde (mit Ausnahme der Nutzungsmöglichkeit eines Raumes) noch von der katholischen Kirche Unterstützung bekommen. Trotzdem haben wir an vielen Samstagen Deutschunterricht gegeben, zu Asylinterviews begleitet, Rechtsauskünfte eingeholt, Ersatzelternrolle eingenommen, gemeinsam gekocht, für Pflichtschulabschluss gelernt, ...
https://www.facebook.com/search/top/?q=fl%C3%BCchtlingsquartierparndorf
Jüdische Gedenkstätte in Mattersburg Mattersburg 7210 Mattersburg hatte bis zum Jahr 1938 eine lange jüdische Tradition. Zeitweise lebten über 500 jüdische Bürger in der Stadt. Mit dieser Gedenkstätte wrude ihnen ein würdiges Denkmal gesetzt.
https://www.mattersburg.at
Ball der Vielfalt Oberpullendorf 7350 Auf Initiative des Bildungszentrum Haus St. Stephan bereitet ein multikulturelles ehrenamtliches Team den ersten Ball der Vielfalt in Oberpullendorf vor. Geplant ist ein buntes Programm mit Musik und kreativen Beiträgen aus verschiedenen Kulturen. In den Wochen vor dem Ball finden multikulturelle Kreativworkshops mit Erwachsenen und Kinder zur Vorbereitung statt. Das bereichernde Miteinander der verschiedenen Kulturen soll beim gemeinsamen Feiern sichtbar und erlebbar werden.
http://www.haus-st-stephan.at/institution/5065/aktuelles/article/1591.html
Modulreihe - Veranstaltungen - Kreativprogramm im Diakonie FORUM Oberwart Oberwart 7400 Der Diakonie Flüchtlingsdienst setzt im Diakonie FORUM Oberwart mit der Modulreihe "Berufs-, Arbeits- und Lebenswelt" sowie Veranstaltungen und Kreativprogramm auf persönlichen Orientierung und Entwicklung. Die Teilnehmer*innen sollen gestärkt werden und Selbstwirksamkeit erfahren, deshalb wurde u.a. auch ein ganzer Tag dem Thema „Kompetenzen und Fertigkeiten“ gewidmet - bei den Workshops wurden individuelle Stärken und Talente im beruflichen und privaten Bereich bewusst gemacht.
https://fluechtlingsdienst.diakonie.at/einrichtung/diakonie-forum

Seiten