Titel Ortabsteigend sortieren PLZ Projektbeschreibung
Stop the cut/ARP Programm in Kenia und Tansania Salzburg 5020 Die weibliche Beschneidung (Female Genital Mutilation/FGM) ist nicht nur ein oft tödlicher, sondern auch ein mit lebenslangen Komplikationen verbundener traditioneller Eingriff zur Initiation von Mädchen. Der alternative Initiationsritus „Alternative Rite of Passage“ (ARP) wurde von AMREF entwickelt, um FGM zu beenden. Die Mädchen erhalten Sexual- und Gesundheitsunterricht und werden über Menschenrechte, Familienplanung die lokalen Gesetze und die Bedeutung eines Schulabschlusses informiert.
https://www.amref-austria.org/
H.E.L.L.O. Salzburg 5020 Studierende des Lehramtes Primarstufe/Volksschule gestalten, unter der Begleitung von 4 ProfessorInnen, für Flüchtlinge/MigrantInnen. Workshops zu unterschiedlichen Themen. Seit 3 Jahren kommen wöchentlich verschiedene Menschen an der Hochschule zusammen und begegnen sich auf Augenhöhe. Es wird musiziert, getanzt, gesprochen, gemalt, gekocht, Ausflüge werden gemacht...) „WIR WERDEN IN DER PH NICHT WIE GEFLÜCHTETE BEHANDELT SONDERN ALS SEMINARTEILNEHMER WAHRGENOMMEN.” Feedback eines Teilnehmers
https://www.bildungsbuch.at/artikel/lehramt-in-salzburg-studieren-integration...
Dorfplatz St. Andrä-Wördern Sankt Andrä-Wördern 3423 Der DORFPLATZ ist ein Vorzeigeprojekt für ländliche Entwicklung, von und für Bürger: durch die Revitalisierung eines Gestüts wurden Arbeits- und Lebensräume für kooperatives Wirtschaften (CoMaking in 12 Werkstätten & CoWorking im Büro), soziale generationenübergreifende Projekte (Tauschmärkte, Foodcoop uvm) und ein Lokal erschaffen. Der Fokus liegt auf regionalen Produkten, altem Handwerk und nachhaltiger Produktion. Besonders ist die gemeinsame Nutzung von Infrastruktur, Wissen und Netzwerk.
http://www.dorfplatz-staw.net
25 Jahre Creaktiv international. Schärding 4774 Der einzige Chor mit Band & humanitärer Verein im deutschsprachigen Raum.
http://www.creaktiv-international.at
Auf gesunde Nachbarschaft - FamilienpatInnen Schlierbach 4553 * direkte Entlastung von Familien um die vielfältigen täglichen Herausforderungen zu bewältigen. * Aufbau und Stärkung eines (familiären) Netzwerks, des sozialen Zusammenhalts. * Schulung von Freiwilligen (FamilienpatInnen -> MultiplikatorInnen) als konkrete Ansprechpersonen. * Organisation von Austauschtreffen. * Abhaltung von 6-tägigen Schulungen * Angebot für Familien in schwierigen Siturationen (Familien ohne Netz, Alleinerzieher, MigrantInnen) * Niederschwelliges Angebot!
http://www.spes.co.at/bildung-beratung/angebote/gesunde-nachbarschaft-mit-fam...
CURVA SUD - TOGETHER WITH EACH OTHER Schwaz 6130 Handball Tirol lebt seit jeher den Gedanken der Integration, Inklusion und des gegenseitigen Respekts; es gehört zur Vereinskultur Menschen aller Bevölkerungsgruppen einzubinden. es gehört zur Vereinskultur Menschen aller Bevölkerungsgruppen einzubinden und damit einen nachhaltigen und positiven Beitrag zu einem angenehmen Miteinander in Gesellschaft zu bewirken. Speziell in den vergangenen Monaten ist es gelungen eine Gruppe von 25 Männern aus dem Irak in den Verein zu integrieren.
https://www.youtube.com/watch?v=mB-xfaY24QE
Räder für Afrika - Tiroler helfen vor Ort Schwaz 6130 Ein Linienbus wird von Tirol an eine gambische Familie gespendet. Die Einnahmen aus dem "Linienbetrieb" in Banjul wird zunächst einer ca. 24-köpfigen Familie ein nachhaltiges Einkommen generieren und in Folge hoffentlich für weitere Perspektiven für die dort anssässigen Menschen sorgen. Der Transfer über 6000km auf Land und See wurde zudem genutzt, um 2 Rollstühle & 2 Rollatoren, Schulsachen für Kinder (Marokko & Gambia) sowie Verbandsmaterial für das lokale Health Center Farafenni zu liefern.
https://www.respekt.net/projekte-unterstuetzen/details/projekt/1604/
KELLERWOHLFÜHLPLATZ IN SEEFELD-KADOLZ Seefeld-Kadolz 2062 Im Pulkautal - Weinviertel NÖ - gibt es viele Weinkeller mit dazu gehörigen Presshäusern. Leider sind diese meist verschlossen, da die Inhaber ja meist im Weingarten oder am Feld arbeiten. Aus diesem Grund haben wir in unserer Kellergasse 1 Preßhaus und Weinkeller geöffnet und täglich frei zugängig gemacht. Somit können sich Gäste und auch Bewohner an diesem Kellerwohlfühlplatz treffen und zu gemütlichen Ausruhen als auch für private Feiern dieses Angebot zu nützen! KELLERWOHLFÜHLPLATZ
https://www.sseefeld-kadolz.at
Refugee Aid GEWI Semriach 8102 "Refugee Aid GEWI" versucht Bildungs- & Integrationsarbeit in steirischen Regionen zu unterstützen und offenen Austausch darüber zu ermöglichen. Dabei werden sowohl personale als auch finanzielle Ressourcen der Projektpartner/innen geteilt. Das vielseitige Angebot ist für alle Interessierten in den Gemeinden offen. Im Vordergrund steht dabei, dass nicht nur Geflüchteten von Einheimische lernen können, sondern die Kompetenzen beider Gruppierungen genutzt, vermittelt und wertgeschätzt werden.
http://gewi.uni-graz.at/refugee-aid
INKUGA - Interkultureller Gemeinschaftsgarten St. Johann in Tirol St. Johann in Tirol 6380 Menschen unterschiedlicher Herkunft haben hier die Möglichkeit Gartenbeete zu pflegen, ihre Fähigkeiten und Kompetenzen auszuüben, sie weiter zu geben bzw. Alltagswissen und Kulturtechniken auszutauschen (Wissens- und Erfahrungsaustausch). Der Interkulturelle Gemeinschaftsgarten ist ein Ort, an dem alternative Formen der Sprachaneignung, gegenseitige Unterstützung durch sozialen Austausch und ökologische Selbstversorgung mit Pflanzen stattfindet.
https://www.facebook.com/INKUGA/
Hilfe für Kinder in Not. St. Marienkirchen bei Schärding 4774 Wir sind vermutlich der einzige Verein im gesamten deutschsprachigen Raum, der Chor mit Band und zugleich humanitärer Verein ist. Seit mehr als 25 Jahren singen Kinder und Jugendliche für Kinder in Not. Dafür wurden wir auch schon ausgezeichnet mit: Solidaritätspreis OÖ Kirchenzeitung, Interkulturpreis OÖ, Helpp4Fun und HENRI OÖRK .
http://www.creaktiv.at
Sprachcafe St. Michael und Internationales Frauencafe Tamsweg St. Michael 5582 Unser Projekt gibt es seit sieben Jahren!! Und noch immer ist die Motivation Sprache, Kultur, Werte, Österreich und unsere Region zu vermitteln ungebremst! Die Begegnungen empathisch, Freundschaften geknüpft, dem Alltag entflohen, sich sprechen getraut, neue Erfahrungen gemacht. http://www.lungauerfrauennetzwerk.at/projekte/sprachcafe/ ppp: https://docs.google.com/presentation/d/12rLhQxdrZfvMOLUa47OrrGJQZCoLYpqqEjKnJ0lBuM8/ Wir sind mutig, wir sind stark, wir sind stolz!
http://www.lungauerfrauennetzwerk.at/projekte/sprachcafe/
AUDIOLANDSCHAFT STRUDENGAU St. Nikola 4381 Über das Zuhören Das Gehör ist ein feines Sinnesorgan das Bilder, Erinnerungen und Erwartungen in uns wecken kann. Mit dem Pilotprojekt „AUDIOLANDSCHAFT STRUDENGAU“ hat Roland Wegerer die Region Strudengau auditiverfasst und sie so neu erlebbar gemacht. Die aufgenommenen Töne und Geräusche verlangen Aufmerksamkeit, Ruhe und Zurückhaltung. „AUDIOLANDSCHAFT STRUDENGAU“ versteht sich als modernes Landschaftsbild. Sie soll zum bewussten Umgang mit der eigenen akustischen Umgebung animieren.
http://audio.rolandwegerer.com
Project B – Die Initiative der BASOP-BAfEP St. Pölten zur Begleitung und Unterstützung Schutzsuchender St. Pölten 3100 Unter dem Motto "Begegnung-Beziehung-Bildung" wurde "Project B" zur Unterstützung und Begleitung von Menschen mit Fluchthintergrund verwirklicht. Mit dem Ziel, schutzsuchenden Menschen zu helfen, den zukünftigen PädagogInnen positive Erfahrungen mit Geflüchteten zu ermöglichen, interkulturellen Austausch zu initiieren und Berührungsängste zu überwinden, zeigten Mitglieder der gesamten Schulgemeinschaft ihre Einsatzbereitschaft bei regelmäßigen Lerncoachings und bei versch. Freizeitaktivitäten.
http://basopstpoelten.ac.at/aktuelles/project-b/
plenum gmbh - Projekt "Mentoring Refugees" St. Pölten 3100 Wir vernetzen Unternehmen und Menschen mit Fluchthintergrund, die eine gute Qualifikation aus ihrem Herkunftsland mitbringen. Wir vermitteln die Menschen passgenau und mit einer umfassenden sozialen Begleitung in ein Unternehmen der entsprechenden Brance. In einem ersten Schritt vermitteln wir Arbeitstrainings, um unseren Teilnehmer*innen erste Erfahrungen am Arbeitsmarkt zu ermöglichen. Für manche ist das auch gleich der Schritt ins Berufleben, da sie sich mit ihren Qualifikationen beweisen.
http://www.mentoring-refugees.at
Schattenshow "I see humans but no humanity" St. Pölten 3100 Passend zum Benefizkonzertthema 2018 „Harmony for Humanity“ der BAfEP/BASOP St.Pölten haben wir als Klasse beschlossen, mit unserem Beitrag eine Problematik aufzugreifen, die uns allen im täglichen Leben begegnet. Vielleicht gelingt es uns bei den einen oder anderen Zuschauer ein Nachdenken und auch ein Umdenken zu bewirken. Denn eins steht fest: Wir dürfen die Augen nicht vor dem Leid unserer Mitmenschen verschließen und in der Leistungsgesellschaft versinken.
http://basopstpoelten.ac.at/benefizkonzert-24-04-2018/
"Harmony for Humanity - Musik verbindet" St. Pölten 3100 ist, dass die ganze Schulgemeinschaft zusammenwirkt um im zeitlichen Abstand von 2 bis 3 Jahren ein großes Benefizkonzert zu organisieren und auf die Bühne zu bringen. Die Schülerinnen und Schüler setzen damit nicht nur ein Zeichen der Menschlichkeit und des Mitgefühls, sondern präsentieren dabei auch ihre musikalischen Fähigkeiten einer breiten Öffentlichkeit. Am 24.4.2018 konnten wir zuletzt für die Österreichische Kinderkrebshilfe und für den Verein "Jeder Tropfen zählt" 12000€ erspielen.
http://basopstpoelten.ac.at/phantastisches-benefizkonzert/
Netzwerk Selbsthilfegruppen für Menschen mit Depressionen und deren Angehörige in Österreich Steyr 4400 In Österreich sind ca. 800.000 Menschen von Depressionen betroffen,. Sie ist eine Krankheit, die jeden Menschen treffen kann und auch oft im Suizid endet. Menschen, die davon betroffen sind, haben oft Angst, dass ihre Krankheit öffentlich bekannt wird, weshalb sie auch keine Hilfe suchen. Selbsthilfegruppen sind oft der erste Schritt zur Behandlung, da sie anonym und ohne Verpflichtung sind. Leider gehen diese Gruppen meist auf Einzelinitiativen zurück. Wir bieten sie aber immer an.
http://www.pro-homine.at
Auprojekt "Die grüne Au" Stockerau 2000 Hier erleben Kinder & Jugendliche ihre Unterschiede als Bereicherung: außerhalb von Wien, mitten im Auwald am Wasser, liegt unser Garten. “Die grüne Au” ist ein Ort für Begegnung, Handeln und Lernen. Kinder & Jugendliche verschiedenen Alters, Ethnie, körperlichem & geistigem Zustand erleben gemeinsam die Natur & arbeiten in vielfältigen Projekten zusammen. Es ist ein idealer Ort des Respekts. Natur ist divers & bewertet menschliche Unterschiede nicht, das färbt auf unseren Umgang miteinander ab.
http://www.lernenuntersternen.at/
We're Green - Internationales Camp von Grenzenlos in Straden Straden 8345 Mit dem Projekt „We’re Green“ bekommen lokale Vereine in der Südsteiermark Unterstützung durch eine internationale Gruppe junger Freiwilliger. Durch die Kooperation der lokalen Vereine mit Grenzenlos entsteht die einzigartige Möglichkeit für die Bewohner_innen von Straden Menschen aus aller Welt bei ihnen willkommen zu heißen und sie kennenzulernen. Für die internationalen Freiwilligen gibt es die Chance die Region kennenzulernen und die lokale Bevölkerung mit ihren Tätigkeiten zu unterstützen.
https://www.workcamps.at

Seiten