Titel Ortabsteigend sortieren PLZ Projektbeschreibung
Ball der Vielfalt in Graz (Idee Herbert Winterleitner, 2016) Graz 8041 Graz ist Stadt der Menschenrechte. Hier wird am 26.4.2019 zum vierten Mal der Ball der Vielfalt gefeiert., mit allen Menschen, egal welche Religion, Hautfarbe, ethnische Herkunft, Alter, Geschlecht oder sexuelle Ausrichtung sie haben. Inklusion soll nicht nur ein Schlagwort sein. RollstuhlfahrerInnen, Menschen mit Down-Syndrom und Studierenden performen die Polonaise. Damit diese Vielfalt von allen gelebt werden kann, wird auf Eintrittsgelder und Kosten für Getränke an den Bars verzichtet.
https://www.facebook.com/balldervielfaltgraz/?ref=br_rs
SUb Graz Graz 8010 Das SUb ist ein selbstverwaltetes Vereinsprojekt am Kaiser-Franz-Josef-Kai in Graz. Das niederschwellige und vielfältige Programm reicht von Konzerten, über Partys hin zu Lesungen, Workshops und Diskussionsveranstaltungen. So haben in fast zwei Jahrzehnten Vereinsgeschichte wohl über eintausend Künstler_innen aus allen Genres und Ecken dieses Planeten die Bühne des bunten Hauses an der Mur bespielt. Das Projekt ist spendenbasiert und konsensdemokratisch organisiert.
http://www.subsubsub.at
FrauenORTE in Geidorf Graz-Geidorf 8010 Frauen werden im öffentlichen Raum kaum wahrgenommen. Durch bestehende und neu angebrachte Erinnerungstafeln werden sie im Grätzel, im unmittelbaren Lebensumfeld sichtbar gemacht. Dazu sponsert das Kulturamt Graz neun Tafeln an den Wohn- und Wirkungsstätten der Frauen. 14 Orte in Geidorf, an denen bedeutende Frauen gelebt bzw. gewirkt haben, können real, digital und anhand einer Broschüre besucht werden. Der Spaziergang ist jederzeit auf www.margerl.at nachvollziehbar.
https://margerl.at/clubdesk/www?p=1000013
Lebenshof Ferkelfroh Güssing 7540 Der "Lebenshof Ferkelfroh" ist der einzige seiner Art in ganz Österreich: im südlichen Burgenland genießen gerettete Hausschweine ihr Leben. Auf dem „Lebenshof Ferkelfroh“ sieht man in faszinierender Weise, wie die Tiere ihre Natur ausleben können, wenn sie die Möglichkeit dazu haben. Dem Konzept liegt die Idee zugrunde, dass Schweine als intelligente und sensible Lebewesen einen besonderen Schutz genießen sollten. Auf dem "Lebenshof Ferkelfroh" ist Platz für genau diese Begegnungen.
http://www.ferkelfroh.at
Hospizhaus Tirol Hall in Tirol 6060 Das neue Hospizhaus Tirol auf dem Areal des Landeskrankenhauses Hall vereint alle Angebote der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft unter einem Dach. Die Hospiz- und Palliativstation sowie das Mobile Hospiz- und Palliativteam werden um ein Tageshospiz mit sechs Plätzen und eine Palliativambulanz erweitert. Die hospiz.palliativ.akademie, die Leitung der ehrenamtlichen Hospizarbeit für ganz Tirol sowie die Verwaltung werden im neuen Haus der Tiroler Hospiz-Gemeinschaft untergebracht.
https://www.hospiz-tirol.at/
Aktion WEIHNACHTSWUNSCH Hannersdorf 7474 Der Verein ARGUMENTO möchte mit dieser Aktion die Solidarität in der Region stärken und einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung leisten, denn die Bevölkerung ist dazu eingeladen den Fokus auf immaterielle Wünsche zu legen. - der Wert menschlicher Begegnungen steht im Mittelpunkt - Selbstwirksamkeit erfahren - „jeder kann etwas tun und beitragen“ - Freude an nicht käuflich zu erwerbenden aber umso wertvolleren kleinen Dinge des Lebens wiederentdecken - Vernetzung / Kontakte gegen Isolation
http://www.argumento.at
Interkulturelle Frauencafès Steiermark und Burgenland. Information, Kommunikation, Kulturaustausch Hartberg 8230 Das Besondere an den Frauencafès für Frauen mit und ohne Migrationshintergrund ist die Verschmelzung der Lebenswelten. Es werden Themen des Lebensalltags besprochen und dabei werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten ausgemacht, die sich nicht sehr von jenen innerhalb eines Herkunftslandes unterscheiden. Frauen jeglichen Alters, jeder Herkunft, Bildungsschicht sind willkommen. Es gibt kein richtig oder falsch, kein besser oder schlechter, sondern viel mehr" Aha's" und das Knüpfen neuer Bande.
http://www.omega-graz.at/
Tagesstätte Zuversicht - NEUBAU Heidenreichstein 3860 Wir bieten ein vielseitiges Angebot für unsere Klienten mit besonderen Bedürfnissen. Bei uns geht es nicht nur um die Arbeit. Wir haben kleine Gruppengrößen von max. 6 Personen um die individuelle Förderung zu ermöglichen. Wir bieten ein vielseitiges Programm wie: Grünraum arbeiten, Holzwerkstatt, Musikgruppe, Therapien, Schreibwerkstatt, Wanderungen, Urlaube, etc. Wir sehen es als unsere Aufgabe öffentlich präsent zu sein, dass sich Klient/-Innen als Mitglied der Gesellschaft erleben.
http://www.zuversicht.at/tagesstaette/uber-uns/
Mattigtaler Heckenlabyrinth der Menschenrechte (MHM) in Helpfau-Uttendorf Helpfau-Uttendorf 5261 Zehn Jahre nach Beginn erster Pflanzungen hat das Mattigtaler Heckenlabyrinth der Menschenrechte (MHM) 2015 den Probebetrieb aufgenommen und wurde im Juni 2016 eröffnet. Das mit einer Fläche von ca. 3.000 qm bislang größte Heckenlabyrinth Österreichs ist als frei zugänglicher Erlebnis-, Erholungs- und Begegnungsraum konzipiert. Es ist naturnah gestaltet und dem Ersten Artikel der Menschenrechtserklärung von 1948 gewidmet somit Erinnerungsort für eine Vision gesellschaftlicher Entwicklung.
https://www.bergfex.at/sommer/helpfau-uttendorf/highlights/17369-mattigtaler-...
(Re)defining Equality Imst 6460 (Re)defining Equality ist ein von United World Colleges (UWC) und Erasmus+ geförderter Sommerkurs, welcher im Juli 2018 zum zweiten Mal 50 Jugendliche (15-17 Jahre) aus über 20 Nationen in Imst, Tirol zusammenbringen wird. Die Aufnahme findet aufgrund von Eignung und Motivation, unabhängige von finanziellen Hintergründen, statt. Neben dem Austausch zu Themen wie Migration, Nachhaltigkeit und Frauenrecht, stehen vor allem die Förderung von globalem Denken und lokalem Engagement im Vordergrund.
https://www.facebook.com/redefequal/
60 Stunden Unterricht für jugendliche Flüchtlinge ohne Schulbildung #basisbildungbleibt Innsbruck 6020 Trotz Kürzungen überall und der derzeit unsicheren Fördersituation für unsere Basisbildungskurse besinnen wir uns unserer Verantwortung: wir setzen einen Basisbildungskurs mit 10 jugendlichen Flüchtlingen aus ganz Tirol mithilfe von Crowdfunding, Unternehmensstiftungen und engagierten privaten GroßspenderInnen um.
https://www.respekt.net/de/projekte-unterstuetzen/details/projekt/1618/
Projekt AHI-Altenhilfe Innsbruck 6020 SchülerInnen ab der 9. Schulstufe aus den Innsbrucker Gymnasien besuchen regelmäßig während des Schuljahres ältere Mitmenschen in Wohn- und Seniorenheimen. Sie verbringen einen Nachmittag pro Woche mit den HeimbewohnerInnen die nur wenig Besuch erhalten und sich über die gemeinsamen Spaziergänge, Basteln und Spielen sehr freuen. Viele Jugendliche setzen sich im Rahmen dieses Projektes zum ersten Mal mit dem Thema „Altwerden“ auseinander. Das von/miteinander lernen ist besonders wertvoll.
https://www.wirhelfen.at/index.php/lernhilfeintegration/ahi-altenhilfeprojekt
Refugee Midwifery Service Austria Innsbruck 6020 Die RMSA wurde von erfahrenen Hebammen gegründet und bietet eine Rundum-Schwangerschaftsbetreuung für Flüchtlinge an. Unsere Angebote sind kostenlos, medizinisch qualifiziert, respektvoll gegenüber anderen Kulturen und mehrsprachig. Die Arbeit mit Schwangeren und jungen Müttern ermöglicht einen besonderen Zugang zu geflüchteten Frauen, der den Raum öffnet für intime Gespräche rundum Familie, Frau-Sein, Gleichbehandlung, Gewalt uvm. Somit dürfen wir zur Empowerment dieser Frauen beitragen.
http://www.rmsa.help/
Workshopreihe Flucht: gestern dort - heute hier - morgen wo? Innsbruck 6020 Unsere Schulworkshops richten sich an Schüler*innen ab 14 Jahren und es wird ein Bewusstsein für die Themen Flucht und Asyl geschaffen, über Fehlinformationen aufgeklärt und somit Vorurteile und Berührungsängste abgebaut. Die Workshopreihe besteht aus 3 Modulen – zu unseren Referent*innen zählen auch Menschen mit Fluchthintergrund. Das Angebot ist sehr wichtig, gerade in der Zielgruppe unserer Workshops gibt es extreme Ansichten, die aufgebrochen werden müssen.
http://plattform-asyl.eu/workshops/
Pflanzen-Vielfalt durch Pflanzen-Entfernung. Innsbruck 6020 Das Projekt „Pflanzen-Vielfalt durch Pflanzen-Entfernung“ hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Biodiversität wieder zu vergrößern. Biodiversität = biologische Vielfalt statt Einheitsbewuchs durch invasive Neophyten. Das Projekt beinhaltet: • Naturschutz • Umweltschutz • Bodenschutz •Nahrungsmittelschutz •Erosionsschutz •Tierschutz und das mit tatkräftiger Hilfe von AsylwerberInnen. Gleichzeitig ist es ein Gewinn für die Menschen aus anderen Nationen und Kulturen.
https://tsd.gv.at/
Jugendzentrum Lighthouse Innsbruck 6020 Jugendberatung, Lernhilfe, Freizeitgestaltung „eine sichere Oase für Teenies, Jugendliche und junge erwachsene, wo sie Spaß, Freundschaft, Annahme, Hilfe und Hoffnung durch liebevolle Christen erleben.“ Lighthouse Video: https://www.youtube.com/watch?v=rZQ5RhL8J2w
http://www.lighthouse-innsbruck.at
ARISE Appetite for Enterprise Innsbruck 6020 Als österreichischer Partner des EU-Projekts „ARISE – Appetite for Enterprise“ begleitete Verein Multikulturell im Rahmen eines mehrwöchigen Workshops Frauen mit Migrations- und Fluchthintergrund. Gemeinsam und mehrsprachig arbeiteten die Teilnehmerinnen an ihren sozialen sowie unternehmerischen Kompetenzen, mit dem Ziel, den Weg in die Selbstständigkeit leichter zu bewältigen. Innovativer Aspekt war die Paarung von arbeitsmarktspezifischen Themen, interkulturellem Dialog und Networking.
https://www.arise-network.eu
Stoak wie a Felsn... Klagenfurt 9020 Ein innovatives Projekt zur psychosozialen Unterstützung von Familien mit lebenslimitiert erkrankten Kindern und Jugendlichen. Eltern, die mit ihrem kranken / behinderten Kind in der Familie leben, sind massiven Belastungen ausgesetzt. Die Sorge um den Gesundheitszustand des Kindes lässt alle anderen Themen des gemeinsamen Lebens in den Hintergrund treten. Der Fokus geht hin zum Kind und weg vom eigenen Erleben und Bewältigen des Schicksals. Hier setzt das ganzheitliche Projekt an.
http://ktn.moki.at/index.php
Integrationsinitiative Familie 2018 Klagenfurt 9020 In nahezu allen Familien die wir betreuen gibt es Opfer massiver Gewalt und Zeugen entsetzlicher Gräueltaten. Nicht wenige haben eine Vielzahl von Demütigungen hinnehmen müssen, welche zu tiefen Kränkungen beigetragen haben. Gekränkte Menschen ziehen sich zurück und verlieren den Glauben an die positiven Seiten des Lebens. Gerade mit diesen Familien ist intensive Arbeit nötig. Zahlreiche traumatisierte Menschen, welche tief gekränkt sind wählen unsere aufsuchende Begleitung.
https://siegfriedstupnig.jimdo.com/
JA Bildung - Erwachsenenbildung in der Justizanstalt Klagenfurt Klagenfurt 9020 Mit dem Projekt „JA-Bildung“ stärken wir die Persönlichkeit der Insassen der Justizanstalt Klagenfurt und bauen mit ihnen individuelle Brücken für das Leben danach. Nur Wegsperren und Bestrafen sind keine adäquaten Mittel, denn alle diese Menschen kommen nach einiger Zeit wieder in ihre Familien und in die Gesellschaft zurück. Durch respektvolle Begegnungen in der Bildungsarbeit fördern wir den respektvollen Umgang untereinander. Der Strafvollzug hat sich dadurch spürbar verändert.
https://www.kath-kirche-kaernten.at/dioezese/organisation/C2738

Seiten