Titel Ortabsteigend sortieren PLZ Projektbeschreibung
"other stories" Wien 1170 Seit 1 Jahr abreite ich mit 7 Flüchtlingen aus Afghanistan und lerne ihnen das Fotografieren. Die Idee hinter dem Projekt war, Menschen mit Fluchthintergrund in einer neuen Stadt mit neuer Sprache und anderen Traditionen ein Medium zu geben, das auf einer nonverbalen Ebene funktioniert. So können die Teilnehmer ihre eigene Geschichte erzählen, daher der Name „other stories“.
http://www.instagram.com/storiesofothers
Queer Base - Welcome and Support for LGBTIQ Refugees - Anlaufstelle für lesbische, schwule, bisexuelle, inter*, Trans*Gender und queere Flüchtlinge Wien 1060 Queer Base unterstützt Menschen, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung und ihrer Geschlechtsidentität in ihren Ländern verfolgt wurden. LGBTIQ Geflüchtete erleben in Asylunterkünften homo- und transphobe Gewalt und Diskriminierung, im Asylverfahren werden ihnen Hürden in den Weg gelegt, ihre Fluchtgründe darzulegen. Queer Base organisiert rechtliche Beratung, sicheren Wohnraum, Zugang zu Therapie / Gesundheitsversorgung und Kontakte, die bestärken und Integration in die Community erleichtern
https://friends.queerbase.at
Generation Earth Action Leader Training 2018/2019 Wien 1160 Unser Action Leader Training Program bildet Jugendlichen aus und ermöglicht ihre eigene Ideen auszuarbeiten und selbst im Rahmen von Aktionsprojekten umzusetzen. Das Programm ist durchwegs partizipativ gestaltet und bietet die TeilnehmerInnen viel Raum, sich selbst einzubringen. Die jungen UmweltschützerInnen erhalten das Wissen, die Fähigkeiten und die Motivation, um selbst die Initiative zu ergreifen und Umweltprobleme in ihr Umgebung in Angriff zu nehmen.
https://www.generationearth.at/project/action-leader-training-20182019/
projektXchange Wien 1040 projektXchange schafft Orte des Respekts, weil es einen effektiven und nachhaltigen Zugang zu interkulturellem Verständnis ermöglicht und auf einzigartige Weise den Dialog zwischen jungen Menschen begünstigt. Das Projekt fördert einen offenen Austausch mit dem Ziel, Vorurteile im Bereich Migration und Integration, durch die Möglichkeit der direkten Begegnungen, abzubauen und trägt auf diese Weise zu mehr Respekt, Verständnis und Toleranz bei.
http://www.projektxchange.at/
Integration durch Lehre - Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser Wien 1090 Das KWP hat sich zum Ziel gesetzt einen Anteil von 25 Prozent integrativer Lehrlinge zu beschäftigen. Neu seit 2016: die Integration und Einbindung von unbegleiteten jugendlichen Minderjährigen und Asylsuchenden durch die Möglichkeit einer Kochlehre. Die Jugendlichen bekommen zusätzlich Unterstützung in Form von Deutschkursen, Nachhilfeunterricht, beim Umgang mit Behörden u.v.m. Von Seiten der KWP-Mitarbeiter gibt es viel Zuwendung und Empathie. Ein guter Start in die Zukunft!
https://www.kwp.at
100-People-Projekt Wien 1080 Mit dem 100-People-Projekt möchte ich die menschliche Vielfalt feiern und unterschiedliche Menschen porträtieren. Alle sind willkommen, unabhängig von Geschlecht, Alter, Hautfarbe, Spiritualitäten, Religionen. Ich stelle allen „Modellen“ Fragen, fotografiere sie und versuche die Menschen in ihrer Einzigartigkeit malerisch darzustellen. Die Idee ist, dass alle 100 Porträts 2020 bei einer Ausstellung zu sehen sind. Die Präsentation der Bilder bildet dann den Rahmen für ein Fest der Begegnung.
https://www.duty.at/
JUNO-Beratung von Alleinerziehenden Wien 1070 JUNO ist die einzige Anlaufstelle für Alleinerziehende in Wien, die unabhängig von Kirche und Politik ist. Unsere BeraterInnen sind selbst alleinerziehend und wir bieten Beratung in mehreren Sprachen an. Zu uns kommen viele Alleinerziehende mit Migrationshintergrund. Das macht unser Angebot sehr niederschwellig. Durch die Peer-Ebene zwischen BeraterInnen und KlientInnen gibt es einen respektvollen Raum auf Augenhöhe. Wir bieten Sozialberatung, psychologisch Beratung und Elternberatung an.
https://www.alleinerziehen-juno.at/
Netzwerk "Gut leben mit Demenz in Klosterneuburg" Wien 1170 Klosterneuburg macht sich auf den Weg – zu einem guten Leben mit Demenz. Initiiert wurde das kommunale Innovationsprojekt von der Caritas ED Wien. Gemeinsam wird das Netzwerk von der Caritas, der Stadtgemeinde, allen professionellen Pflegeanbietern, interessierten Vereinen und DienstleisterInnen sowie Betroffenen und pflegenden Angehörigen getragen - insgesamt 75 MitdenkerInnen von 25 Organisationen, Betroffene und pflegende Angehörige! Es geht um Vernetzung, Information und Sensibilisierung.
http://www.demenz-klosterneuburg.at/
Pulse of Europe Austria Wien 1150 Pulse of Europe ist eine BürgerInnenbewegung, die keinerlei parteipolitische Ziele verfolgt, keiner Interessengruppe verbunden und überkonfessionell ist. Vielfalt ist gut, und die europäische Idee kann auf ganz unterschiedliche Weise realisiert werden. Wie – das soll an den Wahlurnen entschieden werden (wir verstehen uns lediglich als der "Puls der Zivilgesellschaft").
https://www.facebook.com/PoEAustria
E=Start Energiesprechstunde Wien 1160 Menschen in oder unmittelbar nach Krisensituationen - verbunden mit einer neuen Wohnumgebung - sind mit vielen wichtigen Fragen konfrontiert. Solange es einigermaßen warm ist und Strom gibt werden "Energiefragen“ meist ignoriert. Beratung wird erst gesucht, wenn Rechnungen nicht bezahlt werden können und Abschaltung droht. E=Start bietet MigrantInnen/Geflüchteten/Frauen nach Aufenthalt im Frauenhaus etc. Beratung und Unterstützung zu Energiefragen schon bevor sie zum Problem werden.
https://www.ebplus.at/arbeitsbereich-projekte-schulungen/projektarbeit/e-star...
AUGUSTIN auf einen Blick Wien 1050 Täglich können wir AUGUSTIN-Verkäufer_innen begegnen die uns wahrnehmen, die auf uns zugehen, die sich für ihre Mitmenschen interessieren und die den öffentlichen Raum zu einem freundlichen Ort machen. Oft wird ihnen trotz allem Bemühen Mißtrauen entgegengebracht. In unzähligen Gesprächen ist deutlich herauszuhören, dass sie etwas gegen dieses Misstrauen unternehmen wollen. Mit der Karte "AUGUSTIN auf einen Blick" bekommen die unbekannten Verkäufer_innen einen Namen.
https://www.augustin.or.at/home/news/augustin-auf-einen-blick.html
Virtuelles Wissenszentrum demokratiezentrum.org Wien 1010 Das Demokratiezentrum Wien versteht sich als virtuelles Wissenszentrum und Diskursort. Es organsiert Workshops, die über Grundrechte aufklären, Vorurteile abbauen und damit den respektvollen Umgang miteinander fördern. Die Website bietet niederschwelligen Zugang zu zahlreichen Themenmodulen und kostenlosen Materialien; Ausstellungen, die auch online verfügbar sind, beschäftigen sich mit den Themen Migration, dem österreichischen Minderheitenschulwesen und der Geschichte des Friedensnobelpreises.
http://www.demokratiezentrum.org/
Klub International Wien 1200 Der "Klub International" in der Engerthstraße 87-89 (1200 Wien) gibt es seit Februar 2018. Ziel ist das Miteinander der unterschiedlichen Communities und der zwangloser Austausch von Meinungen, Lebensweisen und Kulturen. Ein besonderes Merkmal: die Betreuerinnen heißen die Seniorinnen mit Migrationshintergrund rund ums Jahr in Deutsch, Serbisch, Kroatisch, Bosnisch, Türkisch, Bulgarisch und Englisch Willkommen. Zusätzlich gibt es jeden Mittwoch eine interkulturelle Jause. Sehr beliebt!
https://pensionistenklubs.at/content/klub-international-0
Verein Bindestriche Wien 1020 Seit Februar 2016 engagieren wir uns für MigrantInnen in Wien. Unser Schwerpunkt sind Freizeitaktivitäten und Unterstüzung in Alltagsherausforderung (nachdem wir 2 Jahre ehrenamtliche Deutschkurse gegeben haben), die für alle Menschen offen stehen - unabhängig von Herkunft und Deutschkenntnissen. Wir möchten einen Raum schaffen, in dem das Miteinander und ein offener Austausch im Mittelpunkt stehen und dabei Menschen, die neu in Wien sind, sinnvolle Möglichkeiten der Freizeitgestaltung eröffnen.
https://www.facebook.com/pg/VereinBindestriche/about/?ref=page_internal
The Echo-Hub Leros Wien 1040 Der E-Hub Leros bietet den ca.800 Flüchtlingen, die für Monate, wenn nicht Jahre, auf der Insel Leros (GR) festsitzen, eine Alternative zu dem troslosen Alltag im überfüllten Hotspot camp. Mit der Hilfe von internationalen Volontären, einigen lokalen Lehrern und den Geflüchteten selbst, gestalten wir ein tagesfüllendes Programm an Kursen, die die Flüchtlinge auf die Integration in Europa vorbereiten sollen. Zudem ist der Hub ein Ort der Begegnung, in dem Vorurteile und Ängste abgebaut werden.
http://www.echo100plus.com/en
Erneuerung eines ländlichen Kleinspitales 
im Ort Beun im Süden Burkina Fasos Wien 1180 Laafi erneuert 2018-19 ein Kleinspital im Süden Burkina Fasos. Besonders ist unsere Herangehensweise: eine lokale Dörfergemeinschaft hat das Projekt initiiert, plant mit uns, hilft bei der Umsetzung und co-finanziert. Das führt zu starker Identifikation mit dem Projekt: Die Menschen fühlen sich als EigentümerInnen, nicht als EmpfängerInnen von Hilfe. Sie verwalten das Spital selbstständig, treten entsprechend selbstbewusst auf und agieren mit Laafi (wir beraten und finanzieren) auf Augenhöhe.
http://www.laafi.at/beun/
Bildungswege 2018 - ausbildungsbezogene Perspektiven für unbegleitete junge Flüchtlinge Wien 1150 Ziel des Projektes sind Lehrstellen für junge unbegleitete Flüchtlinge. Die Teilnehmer werden in einem Förderprogramm mit Unterricht in Deutsch, Mathematik und Englisch sowie Workshops und branchenspezifischen Förderanteilen intensiv auf den Einstieg in die Lehre vorbereitet. Den Jugendlichen werden ehrenamtliche MitarbeiterInnen zur Seite gestellt. Die jungen Flüchtlinge und die Unternehmen werden während der gesamten Lehrzeit je nach Bedarf von MitarbeiterInnen von lobby.16 betreut.
https://www.lobby16.org/
BauKarussell Wien 1040 Bei BauKarussell erhalten Personen, die am Arbeitsmarkt benachteiligt sind, Qualifizierung, Jobtraining und folglich bessere Chancen, einen Job zu finden. Mit ihrer manuellen Arbeit tragen sie dazu bei, dass Bauteile und Materialien, die bisher bei Abbrüchen von Gebäuden oft verloren gehen, geschont, im Kreislauf gehalten und gewürdigt werden. Ziel von BauKarussell ist, die österreichische Baukultur im Sinne der Kreislaufwirtschaft aktiv und konstruktiv mitzugestalten.
http://www.repanet.at/baukarussell/
LebensMittelPunkt HaWei Wien 1140 NachbarInnen aus dem Grätzl bestellen gemeinsam ökologische, regionale Lebensmittel und zahlen den ProduzentInnen faire Preise, von denen sie leben können. Der Lagerraum ist die Drehscheibe, wo Waren abgeholt und gemeinsam Plena abgehalten werden sowie ein Raum zum Austausch über gesunde Lebensmittel, Ernährungssouveränität etc. Es ist ein Ort des Miteinanders von NachbarInnen unterschiedlicher Herkunft/Alters und ein Nährboden für die Entwicklung weiterer zivilgesellschaftlicher Projekte.
https://lebensmittelpunkt-hawei.at
Josoor Answers Wien 1010 Entstanden aus einem Zusammenschluss von Flüchtlingen und Freiwilligen, hat Josoor Answers einen zutiefst partizipativen Ansatz. 90% der Flüchtlingen fehlen wichtige Informationen. 40% der Zeit, die Freiwillige mit Flüchtlingen arbeiten, verbringen sie mit dem Übersetzen von Informationen. Beiden wird durch Josoor Answers ermöglicht, Informationen auszutauschen und zu übersetzen um die Sprachbarriere zu überbrücken - Abhängigkeit wird reduziert, mehr Zeit bleibt für sinnvollere Tätigkeiten.
https://www.josoor.net/de/

Seiten