Titelaufsteigend sortieren Ort PLZ Projektbeschreibung
Sozialmarkt Allesvewerter Wien 1100 In unseren gemeinnützigen Verein kann jeder mithelfen. Wir sind ein Team, das sich sowohl als Inländer, Ausländer, Flüchtlingen, Migranten zusammensetzt. Wir verwerten Waren, der Industrie und der Handels, die nicht mehr verkauft werden. Vor allem sozial schwachen Mitmenschen, wobei die Herkunft egal ist, ist sehr geholfen. Alle arbeiten ehrenamtlich. Wir arbeiten OHNE Förderungen. Unser Projekt ist bemüht, Verständnis für die verschiedenen Kulturen und deren Zusammenleben zu vermitteln
http://www.allesverwerter.at/
Sozial Netzwerk Zillingtal Zillingtal 7034 Der Verein Sozial Netzwerk Zillingtal kurz SNZ bemüht sich mit freiwilligen Helfer(innen) soziale Aufgaben in der Gemeinde Zillingtal zu erledigen. Darunter fallen, die Lieferung von Essen auf Rädern (7 Tage die Woche), Besuchsdienste bei alleinstehenden, wöchentliche "Langsam Geh Treff) mit gebrechlichen Gemeindebürgerinnen, Botendienste, Hol- und Bringdienste, Organisation von Einkaufsfahrten, Leihoma Dienst, Nachhilfe- und Leseangebot, gratis Verleih von div. medizinischen Hilfsmittel, uvm.
http://www.zillingtal.eu/
Solidarity, Sista! – Frauen.Zeichnen.Comics Linz 4020 Solidarity, Sista! möchte Frauen jeder Herkunft dazu ermutigen, ihre Geschichten in Form von selbstgemachten Comics zu teilen, um gegenseitiges Verständnis und Sensibilisierung für die Lebensrealitäten anderer Menschen zu ermöglichen und ein positives Miteinander zu fördern. Auf diese Weise sollen Stereotype gegenüber dem Unbekannten abgebaut und neues Wissen generiert werden. Um Gemeinschaft nachhaltig stärken zu können, sind „neue“ und „alte“ Linzerinnen gleichermaßen beim Projekt willkommen.
http://pangea.at/
Social Impact Award Wien 1070 Der Social Impact Award unterstützt junge Menschen auf niederschwellige Weise, eigene nachhaltige Projektideen zur Lösung zentraler gesellschaftlicher Probleme zu entwickeln und umzusetzen. Dies geschieht in Form von kostenlosen Bildungs- und Mentoring-Angeboten. Von Österreich aus gestartet, ist der Social Impact Award inzwischen in 20+ Ländern in Europa, Afrika und Asien aktiv und arbeitet jährlich mit ca. 10.000 jungen Menschen. So sind bereits hunderte erfolgreiche Projekte entstanden.
https://socialimpactaward.net/
Smart up your Life Linz 4020 Nachhaltiges Kino selbstgemacht! Oder: Wie Jugendliche mit ihrem Smartphone einen Kurzfilm zu gesellschaftlich relevanten Themen drehen können. Welthaus Linz begleitet oö. Jugendliche, im Rahmen eines „nachhaltigen“ Filmworkshops, einen Kurzfilm zum Thema Flucht-Interkultur-Zusammenleben zu erarbeiten. Gemeinsam nähern wir uns dem Thema inhaltlich an und zeigen, wie ohne großen technischen Aufwand mit Smartphones Filme gedreht werden können und setzen die Ideen als creative commons gleich um.
https://www.dioezese-linz.at/smartupyourlife
SIMEO – Soziale Integration von Migrant_innen durch Empowerment und Outreach-Arbeit Graz 8010 Das Projekt richtet sich an Menschen, die selbstständig den Zugang zu gängigen Regeldiensten nicht finden und an die relevantes Wissen über herkömmliche Informationskanäle nicht weitergegeben werden kann. Diese sogenannten "schwer erreichbaren" Personen (d.h. Personen mit Diskriminierungserfahrungen, sozioökonomisch Benachteiligte, etc.) erreichen wir mit d. "Outreach-Arbeit" als niederschwellige, ressourcenorientierte, community-basierte Form der aufsuchenden Arbeit im Lebensumfeld d. Menschen
http://www.ikemba.at
SHADES TOURS - FLUCHT, ASYL UND INTEGRATION Flüchtlinge führen durch Wien und erklären ihren Weg der Integration Wien 1070 Die SHADES TOURS Touren zum Thema Flucht, Asyl und Integration sind keine klassischen Sightseeing Touren, sondern dienen der sozialpolitischen Bildung der Teilnehmer_innen. Es werden Plätze besucht, die im Zusammenhang mit Asyl und Integration stehen. Die Guides sind anerkannte Flüchtlinge, die es sich zur Aufgabe machen, anhand von Information und persönlichen Erfahrungsberichten aufzuklären und mit Vorurteilen und Mythen aufzuräumen. Die Touren bieten einen interaktiven Ort der Begegnung.
https://www.shades-tours.com/
Sensibilisierungsseminare an Schulen, Landesverwaltungsakademie, Behörden und Vereinen Graz 8020 Umdenken und Abbauen von Barrieren sollen durch Selbsterfahrung gefördert werden. Ohne Selbsterfahrung kann man sich nur schwer vorstellen, wie es sich anfühlt, wenn man eine Beeinträchtigung hat. Auch eine Sensibilisierung in punkto Sprache soll erreicht werden. Nach einer Filmdokumentation kann jeder selbst z.B.: mit Hilfe einer speziellen Brille verschiedenste Augenkrankheiten selbst erfahren. Auch das Gehen mit einem Blindenstock oder das Fahren mit einem Rollstuhl schaffen Bewusstsein.
https://www.facebook.com/sozialeprojektesteiermark/
Selbstbestimmt und eigenständig - Altern in Würde, Betreutes Wohnen im Stadthaus Perau Villach 9500 Sensibilisierung für andere Lebenswelten, Altern in Würde. Betreuung im Alltagsmanagement, gelebte Hausgemeinschaft und zufriedene SeniorInnen. Ein gehörloser und ein geistig beeinträchtigter Bewohner, die Betreuungskraft aus der Aktion 20.000 mit 50 % Beeinträchtigung. Geknüpfte Netzwerke, zB. mit der FH IARA - Alternsforschung, den interkulturellen Teams - Jugendliche mit nichtdeutscher Herkunft, der Pfarre... Dieses Haus ist ein Ort des Respekts vor dem Anderen, Fremden und dem Alter.
https://www.samariterbund.net/pflege-und-betreuung/betreutes-wohnen/
schreiben am markt 1100 Wien 1100 Schriftsteller*innen geben ehrenamtlich Schreibworkshops am Viktor-Adler-Markt in Wien Favoriten. Das Projekt ermöglicht einen einfachen Zugang zum kreativen Schreiben, unabhängig vom Alter, der (sozialen) Herkunft, der Erstsprache oder dem Einkommen. Aufgrund des generationen- und kulturübergreifenden Konzepts fördert es außerdem das Miteinander.
http://www.schreibenammarkt.at
Schneetiger Wien 1020 Die Schneetiger sind ein soziales Wintersportprojekt in Zusammenarbeit mit der Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland & Österreich und Machmit. Sie haben sich zum Ziel gesetzt Kinder und Jugendlichen, egal ob mit oder ohne Benachteiligung, einen nachhaltigen Zugang zum Wintersport zu ermöglichen. Dabei wird versucht Barrieren abzubauen, Brücken aufzubauen und Inklusion zu fördern, ganz nach dem Motto: #nohandicap.
https://www.facebook.com/dieschneetiger/
Schere gegen Stacheldraht Wien 1100 "Schere gegen Stacheldraht" basiert auf der Idee eigene Talente als Leistung gegen eine freiwillig hohe Spende anzubieten. Die Praxis ist simpel: Ich biete Haarschneiden an, der/die Kunde/-*in zahlt was ihm/ihr die Frisur wert ist. Es gibt keine Fixpreise, die Einnahmen gehen zu 100% an die Diakonie Flüchtlingshilfe. Auf diese Art und Weise ist es möglich wohltätige Arbeit in den Alltag einzubinden. Stedter Tropfen höhlt den Stein: Seit Beginn des Projektes sind 1000 Euro zusammengekommen.
https://www.facebook.com/scheregegenstacheldraht/
Schattenshow "I see humans but no humanity" St. Pölten 3100 Passend zum Benefizkonzertthema 2018 „Harmony for Humanity“ der BAfEP/BASOP St.Pölten haben wir als Klasse beschlossen, mit unserem Beitrag eine Problematik aufzugreifen, die uns allen im täglichen Leben begegnet. Vielleicht gelingt es uns bei den einen oder anderen Zuschauer ein Nachdenken und auch ein Umdenken zu bewirken. Denn eins steht fest: Wir dürfen die Augen nicht vor dem Leid unserer Mitmenschen verschließen und in der Leistungsgesellschaft versinken.
http://basopstpoelten.ac.at/benefizkonzert-24-04-2018/
Sandbank Wien 1020 Respekt ist die Haltung, dass man eine Person, ihre berufliche sowie soziale Stellung für wichtig hält, und dies in seinem achtvollen Verhalten deutlich zeigt. In dem Projekt „Sandbank“ geht es um die Würde, um einerseits die wertschätzende Haltung eines Menschen und andererseits unsere eigene Haltung anderen gegenüber zu bewahren, benötigen wir Grundvoraussetzungen. Eine dieser sehen wir in der Erfüllung unserer Grundbedürfnisse, diese sind für uns vor allem Schlafen, Ernährung und Wohnen.
http://www.arch-og.at/
Sale für Alle - Das offene Kinder- und Jugendzentrum Wien 1030 Wir schaffen Raum für wechselseitiges soziales Lernen für Kinder und StudentInnen als BetreuerInnen. Im Hof des Studentenheims werden spielpädagogisch und auf den Grundsätzen der Partizipation und Prävention , Kulturen, Nationen und Religionen zusammengebracht. Schulisches Lernen wird mit offenem Spiel kombiniert. Studierende, viele mit Migrationshintergrund, können die Kinder verständnisvoll begleiten. Neben dem sozialen Lernen aller Beteiligten, fördert das Projekt ehrenamtliches Engagement.
https://www.salefueralle.at/
Säen und ernten mit Frauen aus aller Welt Klagenfurt am Wörthersee 9020 MehrWert - für Integration, Gesundheit und Umwelt! Frauen aus verschiedenen Ländern haben gemeinsam in der Saison 2017 im Franz von Sales Gemeinschafts-Garten bepflanzt. Über das gemeinsame Gärtnern und die Vermittlung von Wissen zu gesunden Lebensmitteln, Anbau, Herkunft und den Marktbedingungen beim Einkauf wurden wichtige soziale, sprachliche und kulturelle Kompetenzen vermittelt und ein Begegnungsort mit der Mehrheitsbevölkerung geöffnet .
https://www.projektgruppe-frauen.at
ROTE NASEN SOMMERCIRCUS Klagenfurt 9200 Der ROTE NASEN SOMMERCIRCUS ist ein einwöchiger Zirkusworkshop für Kinder und Jugendliche aus den unterschiedlichsten Ländern und Kulturen. So könnenn neue Bekanntschaften entstehen + eventuelle Vorurteile abgebaut werden. Im Fokus steht das GEMEINSAME Erleben: Etwas GEMEINSAM zu schaffen, GEMEINSAM Grenzen zu überwinden und GEMEINSAM Spaß am Lernen zu erfahren. Jedes Kind bringt seine individuellen Stärken und Fähigkeiten mit ein und wird so zu einem unentbehrlichen Mitglied der Zirkusgemeinde.
http://www.rotenasen.at
Rollinos / Magic Moments Eisenstadt 7000 Der Alltag von Familien mit Kindern mit Behinderung ist geprägt von Hindernissen und Schwierigkeiten. Um wenigstens einen kleinen Lichtblick für diese Familien zu schaffen hat unsere Mitarbeiterin das Projekt "Rollinos" geschaffen für alle Mitglieder des ÖZIV Burgenland von 0-14 Jahren. Es werden Ausflüge organisiert bei denen behinderte und nicht behinderte Kinder gemeinsam einen schönen Tag verbringen. Dies fördert auch die Inklusion schon bei den jungen Menschen.
https://www.oeziv-burgenland.at/de/unser-angebot/kinder-und-jugendliche/
Respect for you and me Mistelbach 2130 Jedes Jahr zur Weihnachtszeit wird an der PTS Mistelbach das Projekt "Respect for you and me" gestartet. Ziel dieses Projekts ist es, gegenseitigen Respekt an der Schule zu vertiefen und auch den Respekt für sozial Benachteiligte, für beeinträchtigte Personen sowie für ältere Personen aufzubauen. So werden in verschiedenen Stationen kleine Geschenke gebastelt, die am letzten Schultag vor Weihnachten an Passanten in der Fußgängerzone in Mistelbach verteilt werden.
https://www.respekt.net
Regionale Koordinationsstelle für Integration Sulz 6832 Die Koordinationsstelle für Integration steht seit 2016 der gesamten Bevölkerung aus 11 Gemeinden des Vorderlandes, den Gemeindeämtern und Systempartnern in Integrationsbereichen wie Sprache, Bildung, Existenzsicherung, Wohnen, Arbeit, Ehrenamt unterstützend zur Seite. Ein respektvoller Umgang aller ist die Basis, um die aktuellen Herausforderungen des täglichen Zusammenlebens in einer wachsenden, interkulturellen Gesellschaft positiv zu erledigen und gemeinsam Neues entstehen zu lassen.
http://www.vorderland.com/integration

Seiten